Gruppierungen

Die Pikten, eine Konföderation keltischer Stämme, die im heutigen Schottland lebten, befanden sich bereits im Niedergang, als die Wikinger im 9. Jahrhundert in England einfielen.weiterlesen →

Vorläufergruppe des späteren Templerordens und teilte eine Menge Glaubenssätze mit diesem: nämlich, dass Menschen von Natur aus zu Chaos und Gewalt neigen und dass deshalbweiterlesen →

Die Verborgenen waren eine frühe Form der modernen Assassinen-Bruderschaft – eine Geheimgesellschaft selbsternann!er Freiheitskämpfer, die die Menschheit von Unterdrückung und Grausamkeit befreien wollten. Sie gründetenweiterlesen →

Die Krieger der Eiferer waren den größten Teil ihres Lebens dem Orden der Ältesten verpflichtet und dienten als dessen skrupelloser und bodenständiger verlängerter Arm. Sieweiterlesen →

Die Britonen stammten aus mehreren Königreichen entlang der westlichen Grenze von England. Sie waren sowohl den Angelsachsen als auch den Normannen gegenüber feindlich gesinnt. Überweiterlesen →

Die Sachsen kamen im 5. Jahrhundert u. Z. von der Küste des heutigen Norddeutschlands nach Britannien und ersetzten mehr oder weniger das abrückende Römische Reichweiterlesen →

Der altnordische Begriff „Vikingr” bezeichnet jemanden, der auf Raubzug geht, um Ruhm und Reichtum für sich und seinen Clan zu erlangen. „Auf Wiking gehen” gehörteweiterlesen →

Im 9. Jahrhundert erlebten Räuberbanden eine Blütezeit. Man konnte sie in allen sieben Königreichen finden. Unter ihnen waren die Verarmten und Entrechteten, aber selbstverständlich auchweiterlesen →